Der Holzstapel

Totholz Holzstapel Holzstoß Holzstoss Naturgarten wildlife garden wood pile log pile
Dieser Holzstapel wird begeistert als Eidechsen-Solarium genutzt
Totholz Holzstapel Holzstoß Holzstoss Naturgarten wildlife garden wood pile log pile
Ein Holzstapel als Grundstücksbegrenzung und Totholzreservat auf einem NABU-Gelände

Holzstapel sind eine einfache Methode um größere Mengen Totholz im Garten zu arrangieren. Im Nationalpark Bayerischer Wald stößt man manchmal auf unförmige, von Moospolstern komplett überwucherte, rechteckige Gebilde, die nur noch sehr entfernt an das Ausgangsobjekt erinnern. Sowas dauert aber natürlich seine Zeit! Zum „Bau“ können alle verfügbaren einheimischen Baumarten verwendet werden. Die Dicke der Stämme richtet sich nach dem vorhandenen Material. Eine unter dem Stapel liegende, zehn Zentimeter dicke Schicht aus einer Mischung von Holzschnitzeln und Erde dient als Feuchtigkeitsspeicher. Dadurch steigt die Feuchtigkeit im Holzstoß rascher nach oben und Pilze finden optimale Wachstumsbedingungen.

 

Totholz Holzstapel Holzstoß Holzstoss Naturgarten wildlife garden wood pile log pile
Hier hat sich der Kreislauf schon fast wieder geschlossen, der Holzstapel verschmilzt mehr und mehr mit dem Waldboden

Um den Beginn der Verrottung zu beschleunigen, kann die erste Stammreihe teilweise oder ganz im Boden versenkt werden. Die Stämme werden bis zur gewünschten Höhe aufgeschichtet, in den Boden geschlagene Holzstangen fixieren dabei die äußersten Stämme. Die Stämme müssen keineswegs die gleiche Länge haben! Durch den „Igeleffekt“ beim Einsatz unterschiedlich langer Stämme erhöht sich die Anzahl von Versteckmöglichkeiten für Tiere.

 

In Laubhölzern und Nadelhölzern entwickelt sich im Lauf der Zeit jeweils ein anderes Artenspektrum. Nadelholz ist weicher und zersetzt sich rascher, Birkenholzstapel zerfallen geradezu im Zeitraffer. An schattigen Standorten schreitet die Verrottung zügiger voran, hier werden sich nach und nach auch Moose einfinden. Der Holzstapel wird nicht abgedeckt sondern den Einflüssen der Witterung ausgesetzt.

 

Totholz Holzstapel Holzstoß Holzstoss Naturgarten wildlife garden wood pile log pile
Der Holzstapel De Luxe: Eine pfiffige Gestaltungsidee

Die Form des Stapels bleibt der Phantasie des Gestalters überlassen, sich von der "klassischen" Form zu lösen ist legitim, Sie dürfen das! :-) Wer im Garten mit Totholz arbeitet, ist sowieso als Spinner verschrieen und hat damit absolute Narrenfreiheit. Sowohl die streng kubische Variante wie auch sanft geschwungene Sinuskurven haben ihre Daseinsberechtigung.  Pilzhyphen verhalten sich in Sachen Ästhetik eher neutral. Auch die Grundlinie des Holzstapels ist natürlich völlig beliebig. Eine optisch reizvolle, treppenähnliche Struktur entsteht, wenn jede neu aufgeschichtete Stammreihe etwas kürzer als die darunterliegende ist. Als mögliche Variante kann der Bereich hinter dem Stapel oder alternativ an beiden Seiten mit Erde aufgeschüttet und bepflanzt werden.

Rechts prunkt das Produkt einer Schweizer Firma, der Holzstapel De Luxe. Die Grundidee ist simpel: Holzscheite der gleichen Länge werden in einen aus Winkeleisen verschweißten Rahmen geschichtet und bilden so Raumteiler, Begrenzungen oder Wände. Orignell, ästhetisch und exorbitant teuer! :-). Der geschweißte Rahmen dürfte bei einem Schlosser nicht die Welt kosten, die handwerklichen Fähigkeiten für die "Füllung" sollten auch bei Menschen mit zwei linken Händen vorhanden sein. Hier öffnet sich Raum zum kreativen "Spielen"

Totholz Holzstapel Holzstoß Holzstoss Naturgarten wildlife garden wood pile log pile
Der Holzstapel für den Ordnungsfanatiker
Totholz Holzstapel Holzstoß Holzstoss Naturgarten wildlife garden wood pile log pile
Der Holzstapel als Grundstücksbegrenzung und Raumteiler
Totholz Holzstapel Holzstoß Holzstoss Naturgarten wildlife garden wood pile log pile
Eine Variante aus der Schweiz: Der bewohnbare Holzstapel

Totholz Holzstapel Holzstoß Holzstoss Naturgarten wildlife garden wood pile log pile
Der Holzstapel als Deko-Hintergrund
Totholz Holzstapel Holzstoß Holzstoss Naturgarten wildlife garden wood pile log pile
Eine verspielte Variante des Holzstapels
Totholz Holzstapel Holzstoß Holzstoss Naturgarten wildlife garden wood pile log pile
Auch als Hintergrund für Porträtaufnahmen ist der Holzstapel geeignet

Totholz Holzstapel Holzstoß Holzstoss Naturgarten wildlife garden wood pile log pile
Die Rustikalvariante des Holzstapels
Totholz Holzstapel Holzstoß Holzstoss Naturgarten wildlife garden wood pile log pile
Die Eroberung hat begonnen
Totholz Holzstapel Holzstoß Holzstoss Naturgarten wildlife garden wood pile log pile
Holzstapel im Schatten

Totholz Holzstapel Holzstoß Holzstoss Naturgarten wildlife garden wood pile log pile
Die Pflanzenwelt erobert neues Terrain
Totholz Holzstapel Holzstoß Holzstoss Naturgarten wildlife garden wood pile log pile
Die strenge Form beginnt sich mehr und mehr aufzulösen

Gebundene Ausgabe (Hardcover): 180 Seiten

Autor:                                             Werner David
Preis:                                              14 Euro
Verlag:                                            pala-Verlag;
2.verb. Auflage 2012
ISBN-10:                                        978-3-89566-270-6

Link per Email verschicken (Linkadresse wird automatisch eingefügt)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0