Es ist serviert!

Es ist serviert! Die Wildbienen auf meinem Winzbalkon können aus einem breiten Angebot an Nisthilfen und Beobachtungsnistkästen wählen.
Es ist serviert! Die Wildbienen auf meinem Winzbalkon können aus einem breiten Angebot an Nisthilfen und Beobachtungsnistkästen wählen.
  • 5: Lehmige, feuchte Erde als Baumaterial für Mauerbienen
  • 6: Zerlegbare Nisthilfe wie sie bei Bestäubung von Obstbaumkulturen durch Mauerbienen verwendet wird (insgesamt 36 Niströhren).
  • 7. Dose mit Naturstrohalmen und Schilfhalmen (insgesamt 180 Niströhren)
  • 8. Nisthilfe mit Naturstrohhalmen, imprägnierten Pappröhrchen, angebohrten Holzklötzchen und einem Beobachtungsnistkasteneinschub (insgesamt 624 Niströhren)

 

Summa summarum stehen also auf einer vergleichsweise kleinen Fläche beachtliche 1261 Niströhren zur Verfügung. Wird wohl ein Weilchen dauern, bis sie alle voll sind. Nisthilfen müssen keineswegs mehrere Quadratmeter groß sein um einen nützlichen Effekt zu erzielen. Für Arten die ihre Gänge in das Mark von Pflanzenstengeln nagen, sind noch 26 senkrecht befestigte Brombeer- und Beifußstengel im Angebot. Jetzt kann das Frühjahr endgültig loslegen!

 

Selbst mitten in der Stadt werden Nisthilfen problemlos besiedelt. Die Menge und die Anzahl der sich ansiedelnden Arten mag zwar schwanken,aber irgendwelche geflügelten Interessenten erscheinen mit Sicherheit immer. Grundvoraussetzung ist  neben den Nisthilfen natürlich der Verzicht auf die klassischen Geranien und das verlockende Angebot einheimischer, blühender Wildstauden als Blüten- und Nektarangebot. Packen Sie ihr Fotostativ schon mal aus.

Naturstrohhalme werden unter anderem von Löcherbienen gut besiedelt, wie man links sieht ist nahezu jedes Loch besetzt. Bei den markhaltigen Stengeln (grüne Kreise) sieht man, wie wichtig eine SENKRECHTE Orientierung ist. Im Verlauf mehrerer Jahre wurde bei wagrechter Ausrichtung lediglich ein einziger Stengel besiedelt (roter Kreis). Als ich dazu überging, die markhaltigen Stengel senkrecht aufzuhängen, erschien bereits im nächsten Jahr die Schwarzspornige Stängel-Mauerbiene (Osmia leucomelana) und nistete dort.

 

Rote Liste-Arten dürfen Sie auf Ihrem Balkon natürlich nicht erwarten, aber jede Art die sich einstellt ist ein Gewinn und wird Ihnen Freude bei der Beobachtung machen.

Osmia leucomelana
Osmia leucomelana
Osmia leucomelana
Osmia leucomelana
Osmia leucomelana
Osmia leucomelana

Kommentar schreiben

Kommentare: 0