Sa

18

Feb

2017

Wehmütiger Rückblick: Naturgartentage 2006 in Grünberg: Je später der Abend ...:-)

Nach einem laaaaaaaaaaaaaaaaaaaangen Tag voller Fachvorträge darf das Abendprogramm dann doch etwas entspannter sein
Nach einem laaaaaaaaaaaaaaaaaaaangen Tag voller Fachvorträge darf das Abendprogramm dann doch etwas entspannter sein

Je später der Abend ...

Um die Warteliste potentieller Teilnehmer im nächsten Jahr etwas zu verringern, wurde ich als organisches Repellent eingesetzt und durfte mich am Abend einem Auditorium widmen, das durch eine lange Reihe erschöpfender Fachvorträge bereits nicht mehr fähig zur Gegenwehr war.

 

Optimale Startbedingungen also!

Brooznbaaz-Blues

Video: Brooznbaaz-Blues: Das ergreifende Schicksal zweier liebestrunkener Erdkröten.  Letztendlich ein vom ADAC vertuschter Doppelmord! Naturgartentage Grünberg Naturgartenverein
Brooznbaaz-Blues: Das ergreifende Schicksal zweier liebestrunkener Erdkröten

 

Da dieses ergreifende Stück im Dialekt der bayerischen Aborigines verfaßt wurde, ist der Einsatz eines kompetenten Simultandolmetschers zu empfehlen. Leider endet das Stück tragisch, wir stehen fassungslos vor einem vom ADAC vertuschten Doppelmord!

 

"Giersch, go home!"

Video: "Giersch, go home: " Ein beinharter Protestsong gegen diese wuchsfreudigste aller Wildstauden Naturgartentage Grünberg Naturgartenverein
"Giersch, go home: " Ein beinharter Protestsong gegen diese wuchsfreudigste aller Wildstauden

 

Dem zügellosen, freudigen Wachstum des Giersch kann man nur mit Humor begegnen. Immer lächeln und winken, du kannst sie nicht alle töten!



Fachbuchrezension mit Witt'z

Fachbuchrezensionen können ermüdend und staubtrocken sein. Es geht natürlich auch anders :-)
Fesselndes aus dem Hause Witt

Fachbuchrezensionen können staubtrocken und unendlich langweilig sein. Glücklicherweise geht es auch ganz anders!

Das Umkleidentrauma ...

Eine aussterbende Spezies? Der Mann im Orientalischen Tanz
Eine aussterbende Spezies? Der Mann im Orientalischen Tanz

Wenn ein Mann in die urweibliche Domäne des Orientalischen Tanzes eindringt wird es eines ganz sicher nicht: Langweilig!


Fachbuchrezension mit Witt'z

Das Umkleidentrauma ...


Panta rhei - alles fließt

Seit 1991 finden jedes Jahr im Frühjahr die Naturgartentage (www.naturgarten.org) in der Bildungsstätte des deutschen Gartenbaus im hessischen Grünberg statt. Seit über 20 Jahren waren wir an die vertraute, kuschlige Atmosphäre im relativ kleinen Rahmen gewöhnt. Der große Vortragssaal faßte nur maximal 100 Zuhörer und das war ein doch recht überschaubarer Haufen. Am Abend traf man sich in der Bayernstube, um sich auszutauschen, zu ratschen, die Seele baumeln zu lassen und die Belastbarkeit seiner Alkoholdehydrogenase einem beinharten Praxistest zu unterziehen.

 

Leider machte der Verein seine Sache zu gut und wir wuchsen unaufhaltsam. Die Warteliste mit enttäuscht grummelnden Naturgärtner wurde jedes Jahr länger und irgendwann blieb uns keine Wahl mehr. Ungeachtet der bewährten Maxime "Never change a running system" mußten wir das liebgewonnen Nest in Hessen verlassen und uns in der großen weiten Welt nach neuem umschauen.

Bei den letzten Naturgartentagen 2017 war die Internationale Jugendherberge in Heidelberg unser Ziel. Mit über 200 Teilnehmern am naturgärtnerlastigsten Tag erreichten wir ganz neue Dimensionen. Der Verein wächst, die Idee breitet sich aus, wir faßen zunehmend Fuß. Dennoch zerdrückt das eine oder andere Mitglied doch eine wehmütige Träne: Ausgelatschte bequeme Hausschuhe gegen brandneue Highheels einzutauschen bedarf nun mal einer gewissen Gewöhnung.

 

Wir schaffen das ... werden wir doch, oder?

Kuschliges Grünberg
Kuschliges Grünberg
Nicht mehr ganz so kuschliges Heidelberg
Nicht mehr ganz so kuschliges Heidelberg

CUT! Kleiner Zeitsprung nach 2016 auf meinen Naturgartenbalkon

Viele Gartenbesitzer schwören - leider immer noch - auf Golfrasen und Thujahecke, auf dem Balkon sind es die klassischen Geranien.

 

Nicht bei mir!

 

Dank einheimischer Wildstauden und etlichen Insektennisthilfen tobt auf meinen winzigen 2,5 Quadratmetern der Bär. Sechs- und Achtbeinig! Es muß nicht immer ein Schloßpark sein, jeder Quadratmeter zählt.

 

Auch Balkonien muß keineswegs lebensfeindlich sein, wie dieses Kurzporträt in der Sendung Querbeet beweist.

Fortsetzung folgt

Hier findet ihr meinen YouTube-Kanal mit sämtlichen Videos.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0