Di

10

Mär

2015

Die Wildbienensaison ist hiermit feierlich eröffnet!!!

Ein Männchen der Rostroten Mauerbiene (Osmia bicornis) unmittelbar nach dem Schlüpfen aus dem Kokon
Ein Männchen der Rostroten Mauerbiene (Osmia bicornis) unmittelbar nach dem Schlüpfen aus dem Kokon

YIIIIHAAAAAAAAAAAAAH!!!!

 

Sie sind da! Sie sind endlich, endlich, endlich wieder da! Go home, winter!!! Letztes Jahr, nach einem nicht enden wollenden Winter, mußte ich mich sogar bis zum 9. April gedulden!


Heute wurde die Wildbienensaison auf meinem Balkon mit diesem winzigen Männchen der Rostroten Mauerbiene feierlich eröffnet. Bei einer tropischen Mittagshitze von 7° war ich eigentlich noch weit jenseits aller Hoffnung. Das Bienchen bewegte sich langsam, fast schon rheumatisch, nur in Zeitlupe und von Fliegen konnte noch überhaupt keine Rede sein, aber der Anfang ist gemacht. Jetzt werden seine Brüder und Schwester nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen.

 

In weiser Voraussicht lässt sich der Winzling hier gerade von seinem Kamasutra- Berater auf die nun bevorstehende Paarungssaison vorbereiten. Ein paar Tage wird es allerdings noch dauern, bis sich auch die ersten Weibchen blicken lassen. Normalerweise erscheint die Gehörnte Mauerbiene als erste Art, insofern bin ich etwas überrascht. Der Kleine hat offensichtlich keine Ahnung von der biologischen Fachliteratur. Ich heiße ihn dennoch aus tiefstem Herzen willkommen. Wie schön, daß du geboren bist, mögen die Weibchen willig und der Nektar süffig sein! Alle Akkus sind geladen, die Kamera ist durchgeladen und entsichert, jetzt kann der Frühling auch auf meinem Balkon endlich beginnen.

P.S. Der Kleine heißt übrigens Modsognier, nach einem Zwerg aus der Mythologie

Link per Email versenden (Linkadresse wird automatisch eingefügt)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0