Mo

19

Mai

2014

Echt spacig! Der U-Bahnhof Großhadern

U-Bahnhof Großhadern München HDR
U-Bahnhof Großhadern
U-Bahnhof Großhadern


Ein ziemlich futuristisches Design wenn man sich im Vergleich anschaut, wie „brav“ die meisten übrigen Bahnhöfe gestaltet sind. Wände und Decken wurden von dem Künstler Johannes Klinger bemalt, das in warmen Erdfarben gehaltene Gemälde soll angeblich die geologischen Schichten und Strukturen darstellen, in die der U-Bahntunnel gegraben wurde. Über die ganze Länge des Bahnhofs spannt sich ein gewaltiger, geschwungener Flügel aus einzelnen Aluminiumlamellen, die das Licht reflektieren und den Bahnhof so zusätzlich indirekt beleuchten. Der Boden ist mit hellen Granitplatten ausgelegt. Insgesamt ein faszinierender Gesamteindruck, der wirklich sehenswert ist.


Als ich gerade dabei war mich mit den Tücken der kamerainternen Wasserwaage auseinander zu setzen, trat plötzlich der Fahrer der gerade haltenden U-Bahn an meine Seite. „Sie haben doch sicher eine Foto-Genehmigung, oder ...?“ Am liebsten hätte ich ihn umarmt! Ja mein Lieber, sei versichert ich bin frisch gebackener Besitzer einer Fotojahreserlaubnis für das Gesamt-U-Bahnnetz München. Voller Dankbarkeit und Begeisterung hechtete ich in Richtung Rucksack, um das Corpus Delicti endlich einmal jemandem präsentieren zu können. „Lassen Sie nur, ich glaub‘s sie ihnen ja“. Gibt es hier irgendeine Verschwörung, von der ich nichts weiß? Ohne diesen albernen Wisch heften sich alle Sicherheitsdienste Bayerns an meine Fersen, und habe ich das Teil dann endlich, kräht absolut kein Hahn danach. Nächstes Mal lass ich ihn zuhause!

U-Bahnhof Großhadern München HDR Fotomontage
Durchblick? (U-Bahnhof Großhadern)

Viele U-Bahnen leiden an chronischen Minderwertigkeitskomplexen, weil sie durch die Bewegungsunschärfe auf Fotos lausig aussehen. Fairerweise sollte auch mal der Hintergrund verwischen, nicht immer die arme U-Bahn. Bitteschön! 

U-Bahnhof Großhadern München HDR Fotomontage
U-Bahnhof Großhadern

Ja, ich geb's ja zu, die Züge sind gemogelt .


Eine im exakt gewünschten Umfang bewegungsunscharfe U-Bahn zu fotografieren ist ein gewisses Problem, bei einer normalen Belichtung von 8 Sekunden hätte ich die ISO-Zahl ziemlich hoch fahren müssen. Deswegen habe ich drei Fotos gemacht: Eines ohne U-Bahn, einmal mit stehender U-Bahn rechts, einmal mit stehender U-Bahn links. Die drei Bilder wurden als Ebenen in Photosshop geladen, die U-Bahnen mit einer Ebenenmaske freigestellt. Der Weichzeichnungsfilter "Bewegungsunschärfe" und ein Ausblenden nach hinten ergeben den gewünschten Bewegungseffekt. Dummerweise fahren so beide in die gleiche Richtung, aber wir wollen doch nicht kleinlich sein.

U-Bahnhof Großhadern München HDR Fotomontage
U-Bahnhof Großhadern

In seinem löblichen Kampf gegen die Arbeitslosigkeit greift der MVV auch auf kreative, neue Projekte zurück. Chapeau!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Helmut Hechtbauer (Samstag, 31 Mai 2014 14:43)

    Hallo Werner, ich hoffe, du sendest diese gekonnten, ja - wunderbar gelungenen Arbeiten mal zu einem Wettbewerb ein!
    Deine Arbeit mit Graufiltern ist zu schade, sie einigen Fans von dir vorzubehalten, sie verdienen mehr Öffentlichkeit!!!!
    Danke, das Rita und ich zu den Exklusiv-Gästen gehören, die deine Arbeiten genießen dürfen :-)))
    LG Helmut