Man beißt sich durch: Schlüpfen aus dem Kokon

solitary bee wildbee insect hotel red mason bee hatch cocoon chrysalis Schlupf Kokon Rote Mauerbiene osmia bicornis
Rostrote Mauerbiene (Osmia bicornis) beim Schlupf aus dem Kokon

Heute morgen wollte ich vor dem Frühstück eigentlich nur kurz einen Blick auf die Nisthilfen auf meinem Balkon werfen. Die tropischen Temperaturen von 15° C setzten aber das Schlüpfen mehrerer Mauerbienen in Gang. Statt dem Griff zum Capucino folgte daher der hektische Hecht zum Stativ und dann war ich erst einmal zwei Stunden beschäftigt.

Ziemlich nervig waren die paarungsbereiten Männchen, die das Schlüpfen der Weibchen gar nicht mehr abwarten wollten. Mitten aus dem Flug lassen sie sich auf die Kokons fallen und kicken sie dabei durch Sonn und Mond, auf alle Fälle aber Lichtjahre außerhalb des Schärfentiefenbereichs meines Makroobjektives  Nichts gegen Leidenschaft und romantische Affären, aber nicht ausgerechnet dann, wenn ich mein neues Makroobjektiv teste. Das ist extrem unerotisch!

Die Bienen bearbeiten zuerst einige Minuten die zähe Kokonhülle mit ihren Mandibeln, das dabei ertönende, harte Knistern, ist erstaunlich weit hörbar. Bereits der erste Versuch zu Schlüpfen ist in der Regel erfolgreich und dauert nur wenige Sekunden. Oft kippt der Kokon dabei um und die Biene gibt im Schildkrötenmodus Fersengeld.

Fotografieren war also insgesamt richtig spannend :-)

Wie kann man Mauerbienen beim Schlüpfen fotografieren?

Nisthilfe aus gestapelten Nutbrettchen
Nisthilfe aus gestapelten Nutbrettchen

Berechtigte Frage! Schließlich spielt sich die Entwicklung der Wildbienen inklusive Schlupf aus dem Kokon im Inneren der stockfinsteren Brutzellen ab.

 

Ich habe deshalb eine Nisthilfe aus übereinander gestapelten Brettchen verwendet, auf deren Ober- und Unterseite jeweils sechs Nuten gefräst sind. Beim Stapeln liegen die Nuten übereinander und bilden einen runden Gang, der damit automatisch immer Bestandteil zweier Brettchen ist. Entwickelt wurde dieses System in Amerika zur gewerblichen Vermehrung der Luzerne-Blattschneiderbiene (Megachile rotundata) die dort im großen Stil zur Bestäubung riesiger Luzernefelder eingesetzt wird. In den Jahren 1979 und 1980 "produzierte" eine einzige Saatgutfarm in der Provinz Alberta jährlich 60 Millionen Kokons. (vgl. Literaturverzeichnis: "Die Luzerne-Blattschneiderbiene").

 

Nisthilfe im zerlegten Zustand
Nisthilfe im zerlegten Zustand

Beim kommerziellen Einsatz von Mauerbienen als Bestäuber werden die Nisthilfen am Ende der Saison zerlegt. Die Kokons werden entfernt, gewaschen und dann bis zum nächsten Frühjahr gelagert. Parasiten wie die Taufliege Cacoxenus indagator oder Milben werden bei diesem Prozeß entfernt. Parasiten sind ein natürlicher Bestandteil des Ökosystems und stehen in einem relativ stabilen Gleichgewicht mit ihren Wirten. Ein Parasit der seinen Wirt ausrottet, würde sich die eigene Lebensgrundlage entziehen. Ich persönlich finde es deshalb aus ökologischer Sicht gerade das reizvolle an Nisthilfen für solitäre Wildbienen und Wespen, daß sich zusammen mit den Bienen auch ihre Gegenspieler einfinden und so problemlos beobachtet und fotografiert werden können.

 

Statt zur Bekämpfung der Parasiten kann diese Nisthilfe als Hilfsmittel für die Erstellung einer kleinen Mauerbienen-Statistik benutzt werden: Wieviele Zellen sind verpilzt, wieviele parasitiert? Wie hoch ist der Anteil an abgestorbenen Larven? Wieviele Brutzellen werden pro Gang angelegt? In welchen Zahlenverhältnis stehen Weibchen und Männchen?

Verpilzte Brutzellen und abgestorbene Larven der Rostroten Mauerbiene (Osmia bicornis)
Verpilzte Brutzellen und abgestorbene Larven der Rostroten Mauerbiene (Osmia bicornis)
Links der "Schokostreusel"-Kot einer Mauerbiene, der den darunter liegenden Kokon komplett bedeckt, rechts die Larven der Taufliege Cacoxenus indagator  mit den typischen spaghettiförmigen, rötlichen Kotschnüren
Links der "Schokostreusel"-Kot einer Mauerbiene, der den darunter liegenden Kokon komplett bedeckt, rechts die Larven der Taufliege Cacoxenus indagator mit den typischen spaghettiförmigen, rötlichen Kotschnüren

Wie läuft der Schlupfvorgang ab?

Sobald die Temperatur im Frühjahr einen gewissen Schwellenwert übersteigt, beginnen die Mauerbienen die zähe Kokonhülle mit ihren Mandibeln aufzubeißen. Ca. seit August des Vorjahres haben sich die fertig entwickelten Mauerbienen  im Inneren der Kokons befunden und auf den großen Moment gewartet. Das Durchbeißen der Kokonhülle verursacht ein hartes, knisterndes Geräusch, das überraschend weit hörbar ist. Innerhalb weniger Minuten ist die ganze Prozedur vorüber, der eigentliche Schlüpfvorgang dauert nur Sekunden.

 

Alle Fotos können Sie in der Fotogalerie  bestellen!

solitary bee wildbee insect hotel red mason bee hatch cocoon chrysalis Schlupf Kokon Rote Mauerbiene osmia bicornis
solitary bee wildbee insect hotel red mason bee hatch cocoon chrysalis Schlupf Kokon Rote Mauerbiene osmia bicornis

solitary bee wildbee insect hotel red mason bee hatch cocoon chrysalis Schlupf Kokon Rote Mauerbiene osmia bicornis
solitary bee wildbee insect hotel red mason bee hatch cocoon chrysalis Schlupf Kokon Rote Mauerbiene osmia bicornis

solitary bee wildbee insect hotel red mason bee hatch cocoon chrysalis Schlupf Kokon Rote Mauerbiene osmia bicornis
solitary bee wildbee insect hotel red mason bee hatch cocoon chrysalis Schlupf Kokon Rote Mauerbiene osmia bicornis

solitary bee wildbee insect hotel red mason bee hatch cocoon chrysalis Schlupf Kokon Rote Mauerbiene osmia bicornis
solitary bee wildbee insect hotel red mason bee hatch cocoon chrysalis Schlupf Kokon Rote Mauerbiene osmia bicornis

solitary bee wildbee insect hotel red mason bee hatch cocoon chrysalis Schlupf Kokon Rote Mauerbiene osmia bicornis
solitary bee wildbee insect hotel red mason bee hatch cocoon chrysalis Schlupf Kokon Rote Mauerbiene osmia bicornis

solitary bee wildbee insect hotel red mason bee hatch cocoon chrysalis Schlupf Kokon Rote Mauerbiene osmia bicornis
solitary bee wildbee insect hotel red mason bee hatch cocoon chrysalis Schlupf Kokon Rote Mauerbiene osmia bicornis

solitary bee wildbee insect hotel red mason bee hatch cocoon chrysalis Schlupf Kokon Rote Mauerbiene osmia bicornis

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Fallon Alcina (Donnerstag, 02 Februar 2017 11:34)


    If some one wishes to be updated with most recent technologies therefore he must be pay a visit this web site and be up to date every day.

  • #2

    Jada Alejo (Donnerstag, 02 Februar 2017 18:13)


    Hi my family member! I want to say that this post is awesome, nice written and come with approximately all vital infos. I'd like to see more posts like this .

  • #3

    Yun Kennerson (Montag, 06 Februar 2017 02:13)


    That is a good tip particularly to those new to the blogosphere. Brief but very precise information� Many thanks for sharing this one. A must read article!

  • #4

    Woodrow Kriner (Dienstag, 07 Februar 2017 02:31)


    What's up everyone, it's my first pay a visit at this site, and paragraph is really fruitful designed for me, keep up posting such posts.