Hi!

Nett daß sie hier vorbeischauen.

Rote Mauerbiene (Osmia bicornis) beim Schlupf [Zum Vergrößern bitte Anklicken]
Rote Mauerbiene (Osmia bicornis) beim Schlupf [Zum Vergrößern bitte Anklicken]

 

Hier geht es zu meinem Naturgartenbalkon-Blog

Neuster Blog-Artikel: 19.06.2016

HIER geht es zum Wissens-Austausch auf unserer neuen Facebook-Seite.
Die Facebookgruppe "Der Naturgarten" kann ich ebenfalls jedem nur wärmstens ans Herz legen!

Aktuell - das ist neu

19.05.2016: Käufliche Nisthilfen
Zum Weiterleiten bitte auf das Bild klicken!

04.05.2016: Vogelschutz

Zur Weiterleitung bitte auf das Bild klicken!

19.04.2016: Pappröhrchen Zur Weiterleitung bitte auf das Bild klicken!


30.03.2016: Video "Markhaltige Stengel"

Zur Weiterleitung bitte auf das Bild klicken

25.05.2015: Bodennister

Zur Weiterleitung bitte auf das Bild klicken!

19.05.2015: Nisthilfen aus gebranntem Ton

Zur Weiterleitung bitte auf das Bild klicken!


Meine Bücher im pala-Verlag

Für näheren Informationen bitte Bild anklicken!
Für näheren Informationen bitte Bild anklicken!

Umfangreiche Leseprobe HIER

Für nähere Informationen bitte Bild anklicken!
Für nähere Informationen bitte Bild anklicken!

Umfangreiche Leseprobe HIER

In Vorbereitung. Erscheinung Anfang Oktober.
In Vorbereitung. Erscheinung Anfang Oktober.

Alles zum Thema Insektennisthilfen

55 Seiten geballte Nisthilfeninfo
55 Seiten geballte Nisthilfeninfo

Preis für Nichtmitglieder: 5 € + Versandkosten

Seiten: 55

Fotos: ca. 150

Artikel: 25

 

PDF zum Reinschnuppern (Cover, Inhaltsverzeichnis, Vorwort)

 

Bezug: Die Zeitschrift kann über die Geschäftsstelle des Naturgartenvereins bezogen werden. Aufgrund der geplanten Neugestaltung des Internet-Shops auf der Naturgartenwebsite taucht sie dort irritierenderweise NICHT auf. Es gibt sie aber natürlich trotzdem! :-)

 

Formloses Mail an die Geschäftstelle genügt:

 

Naturgarten e.V. - Bundesgeschäftsstelle

Gabriele Esch

Kerstin Lüchow

Kernerstr. 64

D-74076 Heilbronn

Tel.: 07131 - 64 9999 6

Fax: 07131 - 64 9999 7

E-Mail: geschaeftsstelle(at)naturgarten.org

Öffnungszeiten: Mo, Do + Fr von 9.00-13.00 Uhr.

 

Mit dieser Suchfunktion können Sie die gesamte Website nach für Sie relevanten Begriffen durchstöbern

Ein Naturgarten. Was genau ist das eigentlich?

Ein Paradies für Mensch und Tier[zum Vergrößern bitte anklicken]
Ein Paradies für Mensch und Tier[zum Vergrößern bitte anklicken]

Austausch auf Facebook

HIER geht es zum Austausch in unserem Offenen Forum auf Facebook. Ein Raum für Kommunikation rund um das Thema Naturgarten. Wir freuen uns auf interessante Ideen und Erfahrungen aus der Vielfalt naturnaher Gärten. In der Gruppe sind alle Interessierte herzlich willkommen.


Die Facebookgruppe "Der Naturgarten" kann ich ebenfalls jedem nur wärmstens ans Herz legen!

Wege einmal ganz anders [zum Vergrößern bitte anklicken]
Wege einmal ganz anders [zum Vergrößern bitte anklicken]
  • umfassende Infos unter www.naturgarten.org
  • in einem Naturgarten versuche ich vielfältig strukturierte und damit artenreiche Lebensräume für einheimische Tier- und Pflanzenarten zu schaffen. 
  •  Im Idealfall verwende ich nur heimische Pflanzenarten, auf alle Fälle aber schwerpunktmäßig:
    1. Indigene Arten (Arten die schon immer ohne des Zutun des Menschen bei uns heimisch waren)
    2 Archäophytische Arten (Arten die bereits vor 1492 (Entdeckung Amerikas) durch den Einfluß des Menschen eingeführt wurden.

    Grund: Pflanzen und Tiere haben sich in einer Koevolution gemeinsam entwickelt. Bei der Verwendung heimischer Pflanzenarten funktioniert des Zusammenspiel zwischen den Pflanzen und den eingewanderten Tieren daher am optimalsten, bedingt durch einen jahrmillionenlangen Anpassungsprozess im Verlauf der Evolution. Insekten dienen unsere einheimischen Pflanzen beispielsweise als geeignete Pollen- und Nektarspender, Futterpflanzen und Pflanzen die für die Entwicklung der Larven nötig sind, oder auch als Beute. 
  • um das ökologische Artennetz nicht zu schwächen oder zu zerstören arbeite ich in einem Naturgarten ausschließlich biologisch. Dünger, Torf, Tropenholz, kesseldruckimprägnierte Hölzer, synthetische Holzschutzmittel und Chemikalien kommen nicht zum Einsatz, bei den vergleichsweise stabilen Kreisläufen in einem Naturgarten ist das auch völlig unnötig. Der Umfang versiegelter Bodenflächen wird auf ein Minimum begrenzt.
    Auch Saatgut und Pflanzen stammen im Idealfall aus kontrollliertem biologischen Anbau. 
  • Naturgärten sind kein Ersatz für Schutzmaßnahmen zur Erhaltung von kleinstrukturreichen Lebensräumen wie Trockenrasen, extensiv genutze Weiden, Sand-, Lehm- und Kiesgruben, nährstoffarme Pionier- und Ruderalflächen, Brachflächen oder naturnahe Ackerrandstreifen.
    Als Trittsteinbiotope können sie aber einen wichtigen Beitrag zu Vernetzung mit Flächen in der freien Landschaft leisten. Unsere Gärten nehmen erstaunlich große Flächen in den Siedlungsgebieten ein, dieses Potential gilt es zu nutzen.
  • bei der Verwendung von Natursteinen verwenden wir regionaltypische Varianten aus Mitteleuropa. Die teilweise verblüffend günstigen Preise der Steine aus Übersee (China, Indien) werden oft durch unmenschliche Arbeitsbedingungen und Kinderarbeit erkauft, vom ökologischen Wahnsinn der Transportwege mal ganz zu schweigen.

Was finden Sie auf diesen Seiten?

1. Biologische und satirische Artikel rund um den Naturgarten und um solitäre Wildbienen

Schwimmteich auf kleinstem Raum
Schwimmteich auf kleinstem Raum

Die Artikel stellen typische Naturgartenbesucher bzw. -bewohner vor, ihr Verhalten, ihre Biologie und die faszinierenden Anpassungs- und Überlebensstrategien, die sie im Laufe der Evolution entwickelt haben. Als Biologe habe ich mich schon immer für alles was da kreucht und fleucht begeistert, mein Schwerpunkt liegt daher nach wie vor auf den Insekten, vor allem bei den soltären Wildbienen.

 

Jeder Artikel enthält in der Regel etliche Fotos, die das entsprechende Thema veranschaulichen. Selbst der kleinste Naturgarten und sei es auch nur ein Balkon, bieten uns immer wieder eine Vielfalt von Begegnungen. Meine Texte sollen den Leser ermuntern, diese Begegnungen im eigenen Naturgarten bewußt zu suchen und sie zu genießen. Auch als Erwachsene sollte uns eine kindliches Staunen und die Fähigkeit zur spontanen Begeisterung nicht fremd werden.

 

Die Artikel dürfen kostenlos heruntergeladen, aber nicht veröffentlich werden, in diesem Fall nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf. Viel Spaß beim Schmökern! :-)

2. Informationen rund um den Naturgarten

Schwimmteich XXL [zum Vergrößern bitte anklicken]
Schwimmteich XXL [zum Vergrößern bitte anklicken]

Typische Gestaltungselemente im Naturgarten, wie z.B. Trockenmauern, Schwimmteiche oder Ruderalstandorte werden auf eigenen Unterseiten vorgestellt und charakterisiert. Auch typische Bewohner, wie die solitären Wildbienen werden vorgestellt.

 

In unseren Gärten schlummert ein ökologisches Potential, das in vielen Fällen noch komplett brach liegt. Rütteln wir es wach! Aufgrund seiner zahlreichen räumlichen Kleinstrukturen und der Verwendung einheimischer Wildstauden und -sträucher, ist jeder Naturgarten ein Zufluchtsort für Leben, Vielfalt und Schönheit. Ein idealer Ort um unsere alltagsgestreßte Seele baumeln zu lassen.

Werner David

Naturliebe ist zwangsläufig mit einer gewissen Bodenständigkeit verbunden
Naturliebe ist zwangsläufig mit einer gewissen Bodenständigkeit verbunden

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Elke Klasen (Dienstag, 11 Juni 2013 09:18)

    Hallo Werner,
    bin noch ein Anfänger in der Gartenarbeit und bin auf der Suche nach einem gut gearbeiteten= sinnvollen Insektenhotel.
    Ihre Kommentare zu den bei Amazon angeboteten "Hotels" waren für mich sehr hilfreich, allerdings kann ich keinen Anbieter finden, der mir ein vernünftiges Haus mit korrekten Bohrungen etc. verkaufen kann bzw. habe ich keine gute Lektüre für den Selberbau gefunden. Können Sie mir einen Tipp geben?
    Vielen Dank und Grüße nach Erding aus Glashütten im Taunus.
    Elke Klasen

  • #2

    Jana A. (Freitag, 14 Juni 2013 18:07)

    Lieber Werner,
    ich habe genau das gleiche Anliegen wie Elke. Ich möchte gerne ein Insektenhotel für meine naturbegeisterte Mutter kaufen, da ich leider keine Zeit habe, um selbst eines zu bauen. Allerdings möchte ich natürlich nichts kaufen, dass den Tieren eher schadet als nutzt...

    Viele liebe Grüße aus Göttingen,
    Jana A.

  • #3

    Stephan (Donnerstag, 23 Januar 2014 18:33)

    Hallo Elke, Jana,

    schaut doch mal hier
    http://www.wildbienen.info/artenschutz/nistm01.php

    Viele Grüße
    Stephan

  • #4

    Christiane (Samstag, 26 Juli 2014 11:38)

    Hallo Werner
    Danke für das sehr nette Gespräch und die hilfreichen Infos zum umsiedeln meiner Wildbienen auf dem Balkon.
    Ich werde sie nun am Wochenende mitsamt dem Kübel in den Garten bringen und hoffe das sie dann nächstes Jahr alle gesund aus ihren Gängen krabbeln :D
    Ein sonniges Wochenende wünscht
    Christiane

  • #5

    silviabrants (Mittwoch, 25 März 2015 09:35)

    Eine wunderbare Seite.

  • #6

    Anja von Bio-Garten Reich (Mittwoch, 23 März 2016 12:40)

    Vielen herzlichen Dank für die tolle Website und die vielen Informationen und Inspirationen!
    Ich bin begeistert und habe Ihre Website unter meinen Favoriten auf unserer Website http://www.biogartenreich.de/ verlinkt.
    Besonders der Lebensraum Totholz und der Schwimmteich haben es mir angetan.
    Herzliche Grüße

  • #7

    Iris-Maria Hirzberger (Montag, 13 Juni 2016 10:56)

    Hallo Naturgartenfreunde,
    ich möchte mir einen Naturgarten anlegen, können Sie mir mit Tipps und Gestattung helfen. Ich bin jetzt erst durch meinen Bekannten auf diese Möglichkeit des Anlegens meines Garten darauf gebracht wurde. Hab mir verschiedene Gärten angeschaut und bin der Auffassung, das ein solchen Garten zu mir passt. Ich danke Ihnen im voraus für Ihre Hilfe.
    Herzliche Grüße
    Iris - Maria Hirzberger

  • #8

    Hirzberger (Dienstag, 14 Juni 2016 14:56)

    Frage:
    Kann man auf einer ausgewiesenen Grünfläche, des eigenen Grundstücks, einen Naturgarten anlegen.
    Es wäre sehr freundlich, wenn mir jemand diese Frage beantworten könnte
    Herzliche Grüße
    I.Hirzberger

  • #9

    Werner (Sonntag, 19 Juni 2016 09:35)

    Äh ... wer sollte dich hindern? Es ist doch dein eigener Garten! :-)

Link per Email verschicken (Linkadresse wird automatisch eingefügt)


Besucherzaehler